Aktuelles aus der Region
aktualisiert: 12. 12. 2019 (alle Angaben ohne Gewähr)

Weitere Veranstaltungen unter "Termine"

9. Dezember - 22. Dezember
Geschwindigkeitsmessplan
Montag, 09. 12., Glandorf
Dienstag, 10. 12., Fürstenau
Mittwoch, 11. 12., Ostercappeln
Donnerstag, 12. 12., Georgsmarienhütte
Freitag, 13. 12., Dissen
Samstag, 14. 12., Eggermühlen
Sonntag, 15. 12., Hilter
Montag, 16. 12., Melle
Dienstag, 17. 12., Kettenkamp
Mittwoch, 18. 12., Gehrde
Donnerstag, 19. 12., Belm
Freitag, 20. 12., Bissendorf
Samstag, 21. 12., Bohmte
Sonntag, 22. 12., Ostercappeln
Hinweis: Es kann jederzeit auch an anderen Orten die Geschwindigkeit gemessen werden.
Quelle: Landkreis Osnabrück


14. und 15. Dezember
Weihnachtsmarkt in Neuenkirchen
Der Neuenkirchener Weihnachtsmarkt geht in die 22. Runde: Am Wochenende, 14. und 15. Dezember, steht der Kirchplatz im Schatten der großen Christophorus-Kirche ganz im Zeichen dieser bei Jung und Alt beliebten Veranstaltung, die auch dieses Mal wieder zahlreiche Interessierte in ihren Bann ziehen dürfte. Dass die Besucher ihr Erscheinen nicht zu bereuen brauchen, steht außer Frage, halten doch nicht weniger als 25 Vereine, Verbände und Institutionen ein vielfältiges Angebot bereit.
„Die Werbegemeinschaft Neuenkirchen hat sich wieder kräftig ins Zeug gelegt und erneut keine Mühen gescheut, um den historischen Ortskern in ein kleines Budendorf zu verwandeln, in dem verschiedene Akteure ein vielseitiges Angebot präsentieren“, betont Ortsbürgermeister Karl-Heinz Gerling. Er dankt in diesem Zusammenhang nicht nur den Organisatoren, sondern auch allen Ausstellern für deren Engagement bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung. An den Ständen erwarte die Besucher ein äußerst abwechslungsreiches Sortiment - von Hand- und Bastelarbeiten über Kunstgewerbe und Spielzeug bis hin zu kulinarischen Genüssen.
„Wir haben auch dieses Mal nichts dem Zufall überlassen und alles daran gesetzt, um einen ansprechenden Weihnachtsmarkt auf die Beine zu stellen“, berichtet der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Neuenkirchen, Werner Swaczyna. Jetzt hofften alle Beteiligten, dass die Veranstaltung in der Neuenkirchener Bevölkerung, aber auch bei auswärtigen Besuchern auf eine große Resonanz stoßen werde.
Traditionsgemäß wird der Weihnachtsmarkt um 17 Uhr vom Ortsbürgermeister eröffnet. Mit von der Partie ist dann auch der Kinderchor der Kantor-Wiebold-Schule, der zur Feier des Tages Kostproben seines Könnens gibt.
Doch damit nicht genug: Um 19 Uhr beginnt in der Christophoruskirche das traditionelle Adventskonzert, das das von verschiedenen Chören und Solisten musikalisch ausgestaltet wird. „Für die Nachtschwärmer unter den Musikliebhabern haben die Stände auch nach dem Konzert noch bis etwa 22 Uhr geöffnet“, erläutert Frank Stumpf vom Vorstand der Werbegemeinschaft. Sein ganz besonderer Tipp: „Zur Einstimmung auf den kommenden Winterurlaub bietet sich an diesem Abend ein Besuch im Festzelt der Nyenkerkener-Wiesn-Veranstalter an. Hier können Interessierte bereits ab 17 Uhr Vorverkaufskarten für die Frühlingswiesn am 30. April 2020 erwerben und später am Abend beste Après-Ski-Stimmung erleben.“
Am Sonntag, 15. Dezember, öffnen die Marktbeschicker um 14 Uhr ihre Auslagen. Eine kleine Reise in die Vergangenheit verspricht an diesem Nachmittag ein Besuch im Heimathaus. „In der Wilhelm-Fredemann-Gedächtnisstube scheint nämlich die Zeit stehen geblieben zu sein“, weckt Monika Douiri, Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft, das Interesse an einem Besuch in diesem ortsbildprägenden Gebäude. Und ihr Vorstandskollege, Kassenwart Jens Thöle, fügt ergänzend hinzu: „Das Kaffee- und Kuchenbuffet des Montessori-Familienzentrums ist dann im Heimathaus dann ebenfalls geöffnet.“
Es bedarf an dieser Stelle keiner besonderen Erwähnung, dass der Weihnachtsmarkt auch für den Nachwuchs allerlei zu bieten hat. So steht das Kinderkarussell allen Mädchen und Jungen im Alter von bis zu zehn Jahren an beiden Tagen zu kostenfreien Fahrten zur Verfügung. Die entsprechenden Fahrtchips sind übrigens am Glühweinstand der Werbegemeinschaft erhältlich.
Natürlich darf am Sonntag ein prominenter Gast nicht fehlen: Der Nikolaus hat seinen Besuch für etwa 15 Uhr angekündigt und freut sich auf Lieder und Gedichte der kleinen Besucherinnen und Besucher.
Ab 17 Uhr bringt schließlich der Posaunenchor zur Freude der Anwesenden weihnachtliche Lieder zu Gehör. „Er möchte damit einen guten Abend und eine gesegnete Vorweihnachtszeit wünschen“, berichtet der stellvertretende Ortsbürgermeister Jochen Kemming. Das Ende des diesjährigen Weihnachtsmarkes in Neuenkirchen sei schließlich für 19 Uhr vorgesehen.
Wer dann noch Lust auf ein Pläuschchen an der Theke hat, kann sich dann ins „Buddy´s“ am Kirchplatz begeben, um dort den 22. Neuenkirchener Weihnachtsmarkt bei guten Gesprächen und kühlen Getränken ausklingen zu lassen.
Quelle: Stadt Melle


17. Dezember
Vortrag „Die Besonderheiten der Weihnachtskrippe“
Gerhard Lohmeier wird am Dienstag, 17. Dezember, 17 Uhr, in einem Vortrag im Kreishaus Osnabrück die Besonderheiten der Weihnachtskrippe vorstellen.
Woher kommen Ochs und Esel, welche Bedeutung haben die einzelnen Figuren an der Krippe? Warum gibt es an der Krippe schwarze Schafe, Vögel, Wölfe, Hunde und andere Kreaturen? Diese Fragen wird Lohmeier in seiner Rede beantworten.
Die Veranstaltung findet im Großen Sitzungssaal des Kreishauses Osnabrück statt. Der Zugang erfolgt über den Eingang Sitzungssäle und ist barrierefrei.
Quelle: Landkreis Osnabrück