Aktuelles aus der Region
aktualisiert: 17. 8. 2018 (alle Angaben ohne Gewähr)

Weitere Veranstaltungen unter "Termine"

13. August - 26. August 2018
Geschwindigkeitsmessplan
Montag, 13. 08., Wallenhorst
Dienstag, 14. 08., Bohmte
Mittwoch, 15. 08., Melle
Donnerstag, 16. 08., Belm
Freitag, 17. 08., Bramsche
Samstag, 18. 08., Glandorf
Sonntag, 19. 08., Melle
Geschwindigkeitsüberwachung zur Schulwegsicherung
Montag, 20. 8., Fürstenau
Dienstag, 21. 8., Bad Rothenfelde
Mittwoch, 22. 8., Georgsmarienhütte
Donnerstag, 23. 8., Bad Iburg
Freitag, 24. 8., Bippen
Samstag, 25. 8., Bissendorf
Sonntag, 26. 8., Bissendorf
Hinweis: Es kann jederzeit auch an anderen Orten die Geschwindigkeit gemessen werden.
Quelle: Landkreis Osnabrück


1. bis 18. August
Nördlicher Teil der Graf-Stolberg-Allee in Altenmelle voll gesperrt
Wegen der Erneuerung eines Regenwasserkanals muss der nördliche Teil der Graf-Stolberg-Allee in Altenmelle in der Zeit von Mittwoch, 1. August, bis Samstag, 18. August, voll gesperrt werden.
Das teilt das Ordnungsamt der Stadt Melle mit. Eine Umleitung führt im genannten Zeitraum über die Borgholzhausener Straße und den Nordenfelder Weg. Die Bevölkerung wird um Verständnis für diese Regelung gebeten.
Quelle: Stadt Melle


17. August
Läuferabend auf dem Carl-Starcke-Platz
Am Freitag, 17. August 2018, laden die Leichtathleten des SC Melle 03 wieder ein zu ihrem traditionellen Bahnsportfest auf dem Carl-Starcke-Platz. Ab 18.00 Uhr stehen dabei erneut Läufe über die Mittel- und Langstrecken auf dem Programm. Nach der Premiere im letzten Jahr wird diese beliebte Laufveranstaltung erneut freitags durchgeführt.
Je nach Altersklasse und persönlicher Vorliebe können Läufe über 800, 1.500, 2.000, 3.000 oder 5.000 m absolviert werden. Die Zeitnahme erfolgt elektronisch. Sofern Kondition und Tempohärte reichen, sind auch Mehrfachstarts möglich.
Spannend wird sicherlich der Lauf über 1.500 m. Der Sieger „männliche Jugend läuft um den von Uli’s Läufershop gestifteten Wanderpokal. Im letzten Jahr entschied Lokalmatador Jannik Seelhöfer das Rennen für sich.
Alle Läufe sind die diesjährigen Kreismeisterschaften Osnabrück-Land. Daneben werden an diesem Abend noch diverse Regionstitel vergeben. Anmeldung unter www.laufen-os.de (Wettkämpfe). Ansprechpartner für Fragen ist Johannes Belt, cjbelt@t-online.de bzw. 05422 41451.
Quelle: SC Melle 03


17. August
Internationaler Gesprächskreis für Frauen
Das nächste Treffen des Internationalen Gesprächskreises für Frauen findet am Freitag, 17. August, 17 Uhr im Katholischen Familienzentrum St. Marien am Schürenkamp 15 in Melle-Mitte statt. An diesem Nachmittag steht ein Besuch des Gesprächskreises aus Buer auf dem Programm.
Annegret Weber ist mit einigen Frauen aus Buer im Gesprächskreis zu Gast, um sich über Themen und Inhalte und gegebenenfalls gemeinsame Unternehmungen auszutauschen.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung gibt es bei Marion Brörmann, Familienbüro der Stadt Melle, Telefon (05422) 965-415, und bei Sylke Witte, Außenstellenleiterin der Volkshochschule Osnabrücker Land, Telefon (05422) 952759.
Quelle: Stadt Melle


17. August
Stadtführung Melle: „Entdeckungsreise auf den Spuren der Kunst“
Ob Pinsel und Tink, Wasserträgerin, Kohlbrinkschüler oder wachsamer Hahn am Hauptportal des Polizeikommissariates: Wer mit offenen Augen durch die Elsestadt geht, entdeckt so manches Kunstwerk. Was aber hat es mit diesen Plastiken und Skulpturen auf sich? Eine Antwort auf diese Frage gibt Bernd Meyer im Rahmen der Stadtführung „Kunstwerke in Melle“.
Die nächste „Entdeckungsreise auf den Spuren der Kunst“ findet am Freitag, 17. August, statt. Der Start erfolgt um 18 Uhr auf dem Rathausvorplatz in Melle-Mitte. Die Teilnahme kostet 4 Euro pro Person. Anmeldungen zu dieser Stadtführung nimmt die Tourist-Information der Stadt Melle ab sofort unter der Telefonnummer (05422) 965-311 entgegen. Bei Bedarf werden weitere Termine angeboten - auch für Gruppen. Die Kosten für eine Gruppenführung belaufen sich pauschal auf 60 Euro.
„Im Stadtgebiet Melle sind eine ganze Menge Kunstwerke zu sehen. Sie stehen im öffentlichen Raum und sind in der Mehrzahl von Meller Künstlern geschaffen worden“, erläutert Bernd Meyer, der auch diese Form der Stadtführung entwickelte. Die Kunstschaffenden hätten in der Regel für einen Auftraggeber oder für einen Sponsor gearbeitet.
„Einige Skulpturen, Plastiken oder Aufbauten erklären sich von selbst. In andere Werke muss man sich hineindenken - oder man sollte sie sich erklären lassen“, meint der Stadtführer und fährt fort: „Geht man mit offenen Augen durch Melle, erreicht man in angemessener Zeit mehr als 20 Kunstobjekte. Das können frei stehende Plastiken - beispielsweise aus Bronze gegossen - oder auch Besonderheiten an Gebäuden sein.“
Alle diejenigen, die mehr über diese Kunstwerke und deren Urheber erfahren möchten, sind eingeladen, „unser Melle einmal anders kennen zu lernen“, weckt Bernd Meyer das Interesse an der neuen Stadtführung. Seine Empfehlung an potenzielle Teilnehmer lautet: „Lassen Sie sich auf einen Gang von Kunstwerk zu Kunstwerk ein, hören Sie sich meine Erläuterungen an und diskutieren Sie mit.“
Der Rundgang dauert etwa zwei Stunden. „Da wir uns ausschließlich im Stadtkern bewegen, sind die Wege relativ kurz“, so Bernd Meyer. Der gemeinsame Rundgang findet im Haus „Insel der Künste“ an der oberen Haferstraße ihren Abschluss. „Dort werden wir“, so der Stadtführer, „mit einer kleinen Überraschung empfangen.“ Für die Teilnehmer besteht dann die Möglichkeit, ein Getränk zu sich nehmen und einen kleinen geführten Rundgang durch das Haus zu erleben.
Nähere Informationen: Iris Schriever, Amt für Stadtmarketing, Kultur und Tourismus der Stadt Melle, Markt 22, 49324 Melle, Telefon (05422) 965-311, E-Mail i.schriever@stadt-melle.de.
Quelle: Stadt Melle


17. August
Sommerflimmern: „Die Gärtnerin von Versailles“
Die Veranstaltungsreihe „Sommerflimmern - Kino auf dem Lande“ macht Station im Beutlingsdorf. Am Freitag, 17. August, bildet das „Fachwerk 1775“ den Rahmen für dieses ganz besondere Kulturangebot, in dessen Mittelpunkt der Film „Die Gärtnerin von Versailles“ steht. Hierzu sind alle Interessierten herzlich willkommen.
Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr mit einem „Spaziergang ins Grüne“. Der Start erfolgt um 19 Uhr auf dem Vorplatz des „Fachwerk 1775“. Der Beginn der Filmvorführung ist für etwa 20.45 Uhr vorgesehen. Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt.
Zum Inhalt des Films: Zum Ende des 17. Jahrhunderts herrscht Ludwig XIV. über Frankreich. Für den Sonnenkönig soll die Witwe Sabine De Barra in Versailles einen Barock-Garten anlegen. Der berühmte Gartenarchitekt André Le Nôtre persönlich erteilt ihr den Auftrag, ein Meisterwerk der Gartenkunst zu erschaffen. Während der Arbeit entwickelt Sabine immer stärkere Gefühle für André, was dessen Ehefrau nicht verborgen bleibt. Diese beginnt, dem Unterfangen zusätzlich Steine in den Weg zu legen. Dabei wartet der König schon ungeduldig darauf, dass sein Landschaftswunder endlich fertig wird. Leise Romanze und bissige Komödie treffen hier aufeinander.
Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. richtet diesen Kinoabend in Kooperation mit dem „Fachwerk 1775“ aus. Der Eintrittspreis beträgt pro Person 5 Euro (ermäßigt 4 Euro). Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.sommerflimmern.de und unter der Telefonnummer 05403/72455-0, unter der auch Eintrittskarten gebucht werden können. Bei Regenwetterfindet die Veranstaltung nicht im Freigelände, sondern im denkmalgeschützten Innenraum des Gebäudes statt, der 110 Sitzplätze bietet.
Auch in diesem Jahr begleitet die Stadt Melle die Veranstaltungsreihe „Sommerflimmern - Kino auf dem Lande“ als Kooperationspartner und Förderer.
Quelle: Stadt Melle


17. August
AWIGO-Schadstoffmobil kommt nach Bad Essen-Lintorf
Wer seinen Keller entrümpelt hat und nun Sonderabfall in kleinen Mengen entsorgen möchte, ist beim Schadstoffmobil genau richtig. Die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH bietet allen Privathaushalten am Freitag, den 17. August 2018, auf dem Parkplatz am VFL-Sportplatz, in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr den kostenlosen Entsorgungsservice an.
Folgendes kann in haushaltsüblichen Mengen zum Schadstoffmobil gebracht werden: Abbeizmittel, Batterien und Bleiakkus, Energiesparlampen, FCKW-haltige Stoffe, Feuerlöscher, Foto- und Hobbychemikalien, Frostschutzmittel, Holzschutzmittel, Lack- und Farbeimer aus Kunststoff oder Metall, Laugen, Leuchtstoffröhren, Pestizide, Pflanzenschutzmittel, Ölfarben, Quecksilber, Rostumwandler, Salmiak, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spiritus sowie Spraydosen.
Völlig ausgehärtete Farbreste und ausgetrocknete Pinsel können über die Restmülltonne entsorgt werden, da die schadstoffhaltigen Lösemittel in den Farben bereits verdunstet sind. Aufgrund der Rücknahmepflicht für den Handel bei Altöl kann dieses nicht bei dem Schadstoffmobil entgegengenommen werden.
Wer größere Mengen von Sonderabfällen abgeben möchte, möge bitte seine Anlieferung im Service Center der AWIGO unter der Telefonnummer (05401) 365555 anmelden. Hier werden auch gerne weitere Rückfragen zur Schadstoffentsorgung beantwortet.
Quelle: Landkreis Osnabrück


19. August
Mit Schwung durch den Teuto: TERRA.vita bietet Radtour im Bäderdreieck an
Über mangelnden Sonnenschein kann sich im Osnabrücker Land in diesem Jahr niemand beschweren. Für die geführte Radtour, die der GeoparkTERRA.vita am kommenden Sonntag, 19. August, anbietet, sind niedrigere Temperaturen allerdings durchaus erwünscht: Es gilt, auch den einen oder anderen Anstieg zu bewältigen.
Die „Fitness-Radtour“ beginnt um 10.30 Uhr am Wanderparkplatz am Freeden in Bad Iburg. Wem danach ist, der kann gleich hier ein wenig „Kneippen“ - das Wassertretbecken steht bereit. Von Bad Iburg aus geht es vorbei an der Laerheide zunächst auf vergleichsweise ebener Strecke nach Bad Laer. Anschließend führt die Tour über den „Kleinen Berg“ weiter nach Bad Rothenfelde - hier ist ein wenig Kondition gefragt, aber der Wald spendet Schatten und erleichtert so die kleine Sporteinlage. Nach einer ausgiebigen Pause am Gradierwerk geht es auf hügeliger Strecke weiter über DissenNolle auf die Nordseite des Teuto, wo die wunderschöne autofreie Waldchaussee wieder zurück zum Startpunkt führt.
Die etwa 35 Kilometer lange Tour dauert einschließlich Pausen etwa vier bis fünf Stunden, es wird gemütlich gefahren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte Radlerinnen und Radler finden sich zur Startzeit einfach am Wanderparkplatz am Freeden ein.
Teilnahme auf eigene Gefahr. Verpflegung sollte mitgebracht werden. Eine Kostenbeteiligung in Höhe von 5 Euro pro Person ist erwünscht. Es wird das Tragen eines Helmes empfohlen. Nähere Informationen sind erhältlich beim Natur- und GeoparkTERRA.vita. Internet:www.naturpark-terravita.de, Telefon: (0541) 501-4217.
Quelle: Landkreis Osnabrück


21. und 22. August
Verkehrsbeschränkungen wegen Bauarbeiten
Wegen der Anlieferung von Fertighausteilen durch ein Spezialunternehmen muss die Straße „Im Menkenfeld“ in Neuenkirchen am Dienstag, 21. August, und Mittwoch, 22. August, in Höhe des Hauses Nummer 10 voll gesperrt werden.
Das gibt das Ordnungsamt der Stadt Melle bekannt. Die Bevölkerung wird um Verständnis für die damit verbundenen Einschränkungen gebeten.
Quelle: Stadt Melle


noch bis 21. September
Kanal- und Straßenbauarbeiten führen zu Verkehrsbehinderungen
Aufgrund von Kanal- und Straßenbauarbeiten muss die Straße „Am Buckrich“ in Neuenkirchen bis einschließlich Freitag, 21. September, voll gesperrt werden.
Wie das Ordnungsamt der Stadt Melle weiter mitteilt, führt eine Umleitung im genannten Zeitraum in beide Fahrtrichtungen über die Niedermühlenstraße und über den Menkenweg. Die Bevölkerung wird im Verständnis für diese Regelung gebeten.
Quelle: Stadt Melle