Aktuelles aus der Region
aktualisiert: 19. 10. 2018 (alle Angaben ohne Gewähr)

Weitere Veranstaltungen unter "Termine"

15. Oktober - 28. Oktober 2018
Geschwindigkeitsmessplan
Montag, 15. 10., Menslage
Dienstag, 16. 10., Bramsche
Mittwoch, 17. 10., Bad Essen
Donnerstag, 18. 10., Hasbergen
Freitag, 19. 10., Wallenhorst
Samstag, 20. 10., Belm
Sonntag, 21. 10., Georgsmarienhütte
Montag, 22. 10., Glandorf
Dienstag, 23. 10., Bohmte
Mittwoch, 24. 10., Quakenbrück
Donnerstag, 25. 10., Melle
Freitag, 26. 10., Glandorf
Samstag, 27. 10., Bad Essen
Sonntag, 28. 10., Bad Iburg
Hinweis: Es kann jederzeit auch an anderen Orten die Geschwindigkeit gemessen werden.
Quelle: Landkreis Osnabrück


bis zum 19. Oktober
Erschließungs- und Kanalbauarbeiten in Eicken-Bruche
Wegen Erschließungs- und Kanalbauarbeiten muss die Straße „Am Kalten Kamp“ im Baugebiet „Lange Marsch II“ in Eicken-Bruche bis einschließlich Freitag, 19. Oktober, voll gesperrt werden.
Das teilt das Ordnungsamt der Stadt Melle mit. Die Bevölkerung wird um Verständnis für diese Regelung gebeten.
Quelle: Stadt Melle


bis zum 20. Oktober
Abwasserdruckleitung wird verlegt
Zwecks Verlegung einer Abwasserdruckleitung muss der Wittekindsweg in Altenmelle zwischen den Häusern Nummer 57 und Nummer 69 bis Samstag, 20. Oktober, an rund fünf Arbeitstagen voll gesperrt werden.
Das teilt das Ordnungsamt der Stadt Melle mit. Eine Umleitung wird während der Bauphase nich eingerichtet. Die Bevölkerung wird um Verständnis für diese Regelungen gebeten.
Quelle: Stadt Melle


8. bis 19. Oktober
Abschnittsweise Vollsperrung in Buer
Aufgrund von Pflasterreparaturarbeiten kommt es in den Straßen „Groenen Feld“ und „Am Kerbtal“ in Buer in der Zeit von Montag, 8. Oktober, bis einschließlich Freitag, 19. Oktober, zu abschnittsweisen Vollsperrungen.
Dies gibt das Ordnungsamt der Stadt Melle bekannt. Während der einzelnen Bauphasen wird den Anwohnern die Aus- und Zufahrt zu ihren Grundstücken gewährleistet.
Quelle: Stadt Melle


20. und 21. Oktober
Bücher-Flohmarkt auf dem Hof Finke-Gröne in Buer
„Schmökern - Schmökern“ - so lautet der Titel eines großen Bücher-Flohmarktes, den der Förder- und Freundeskreis der Stadtbibliothek Melle am Samstag, 20. Oktober, und am Sonntag, 21. Oktober, jeweils in der Zeit von 11 bis 17 Uhr auf dem Hof der Familie Finke-Gröne an der Barkhausener Straße 78 in Buer veranstaltet.
„Alles, was der Förderkreis bislang gesammelt und noch nicht verkauft hat, kommt an diesen beiden Tagen auf den Markt“, erklären die Organisatorinnen Heidi Finke-Gröne und Ulrike Koop. Sie fügen ergänzend hinzu: „Dazu zählen alte und neue, witzige und spannende, lehrreiche und humorige, englische und antiquarische Bücher für Erwachsene und Kinder. Und natürlich sind dieses Mal auch viele interessante Romane für die dunkle Jahreszeit dabei.“
Besonderes Highlight: Aus Anlass seines 100-jährigen Bestehens stiftet der Heimatverein Melle dem Förder- und Freundeskreis 50 Bücherpakete mit jeweils fünf originalverpackten Exemplaren der Bildband-Serie „Meller - Bilder aus der Vergangenheit“, die während des Flohmarktes zu einem Paketpreis in Höhe von 5 Euro angeboten werden. Der Verkaufserlös ist für die Stadtbibliothek bestimmt. „Wir möchten mit dieser Aktion die enge Verbundenheit zwischen der Stadtbibliothek und dem Heimatverein unterstreichen“, sagen die Vorstandsmitglieder Uwe Plaß und Jürgen Krämer, die damit ein weiteres besonderes Angebot im Jubiläumsjahr organisierten. Sie weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Bildband-Pakete unlängst während eines Bücher-Flohmarktes in der Stadtbibliothek reißenden Absatz fanden. „Nun sind wir gespannt, wie der Verkauf in Buer verlaufen wird“, so die beiden Vorstandmitglieder. Ein Buchpaket umfasst jeweils die Bände 1, 2, 4, 5 und 6. Band 3 ist bereits vergriffen.
Mit dieser Aktion möchten die beiden Vorstandsmitglieder die vorhandenen Lagerbestände reduzieren und der Bevölkerung die Möglichkeit bieten, die Bücher für „kleines Geld“ zu erstehen. Die in den Bänden veröffentlichen Bilder werden bei der älteren Generation sicherlich viele Erinnerungen wachrufen, und der jüngeren Generation und der Nachwelt werden sie vor Augen führen, wie es einmal 70 bis 120 Jahren im Bereich der heutigen Flächenstadt Melle einmal ausgesehen hat.
Während des Bücher-Flohmarktes auf dem Hof Finke Gröne werden darüber hinaus Kinderbücher und Gesellschaftsspiele feilgeboten. Abgerundet wird das Ganze durch Kaffee und Kuchen. Der Reinerlös des Wochenendes kommt der Stadtbibliothek Melle zugute.
Quelle: Stadt Melle


21. Oktober
Exkursion in den Teutoburger Wald: Auf den Spuren des Hilter Goldes
Auf einen ausgesprochen heißen und trockenen Sommer folgt in diesem Jahr ein wahrlich goldener Oktober, der den herbstlichen Wald noch einmal in herrlichen Farben erleuchten lässt. Manchmal bringt aber nicht allein das Herbstlaub Farbe in die Landschaft: Im Raum Hilter ist mancherorts sogar das Gestein bunt, aus dem der Untergrund aufgebaut ist. Unter dem Titel „Lockruf des Hilter Goldes - Ocker als Naturfarbe“ bietet die Natur- und Landschaftsführerin Everose Nepke am Sonntag, 21. Oktober, einen geführten Spaziergang durch den Teuto bei Hilter an, der die ehemaligen Fundorte des gelben Pulvers namens Ocker zum Ziel hat.
Berichtet wird über die Entstehung und Entdeckung, die aufwendige bergbauliche Ausbeutung, die mühevolle Verarbeitung und die Nutzung des Ockers. Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen sich darauf einstellen, dass neben normalen Wanderwegen auch unwegsames Gelände betreten wird. Dazu ist gutes Schuhwerk erforderlich, für die anstehenden Steigungen auch eine gute Kondition.
Unterwegs ist genug Zeit für ein Picknick, dafür bitte eigene Verpflegung mitbringen. Insgesamt sind für die etwa fünf Kilometer lange Exkursion rund drei Stunden eingeplant. Treffpunkt ist um 12 Uhr der ehemalige Bahnhof Hilter Hankenberge in der Borgloher Straße 1 in Hilter auf dem Besucherparkplatz der Firma Höcker. Der Teilnahmebetrag ist 5 pro Person, Kinder bis 12 Jahren frei.
Anmeldung und weitere Informationen sind möglich unter Telefon (0441) 36107803.
Quelle: Landkreis Osnabrück


22. und 25. Oktober
Bürgerbüro Buer an zwei Nachmittagen geschlossen
Das Bürgerbüro am Kirchplatz 7 in Buer ist am Montag, 22. Oktober, und am Donnerstag, 25. Oktober, jeweils ab 12.30 Uhr geschlossen.
Das teilt das Hauptamt der Stadt Melle mit. Die Bevölkerung wird um Verständnis für diese Regelung gebeten.
Quelle: Stadt Melle


22. bis 26. Oktober
Teilstück des Schnatgrabens in Westerhausen voll gesperrt
Da eine Gasleitung verlegt wird, muss ein Teilstück des Schnatgrabens in Westerhausen in der Zeit von Montag, 22. Oktober, bis Freitag, 26. Oktober, voll gesperrt werden.
Das gibt das Ordnungsamt der Stadt Melle bekannt. Die Bevölkerung wird um Verständnis für diese Regelung gebeten.
Quelle: Stadt Melle


23. Oktober
Stadtwerke Osnabrück geben Tipps zur Heizungserneuerung
Wann und wie erneuere ich eigentlich meine Heizungsanlage? Welche Technik ist die richtige und welche Fördertöpfe gibt es? In einer Vortragsveranstaltung am 23. Oktober geben die Stadtwerke Osnabrück Tipps und Infos, worauf es bei der Heizungsmodernisierung ankommt.
Gut zwei Drittel der Heizgeräte in Deutschland gelten als ineffizient, rund zehn Millionen Heizanlagen in Deutschland sind älter als 15 Jahre. „Über 70 Prozent der im Haushalt verbrauchten Energie wird für das Beheizen des Eigenheims benötigt“, erläutert Stadtwerke-Energieberater Herbert Kreke. Die Erneuerung der Heizungsanlage spart somit bares Geld - und schont zugleich die Umwelt. „Für viele Hauseigentümer ist es aber mühsam, sich im Dschungel der verschiedenen Heiztechniken und -systeme sowie der Fördermöglichkeiten zurechtzufinden“, so Kreke weiter. In seinem Vortrag am 23. Oktober um 18.30 Uhr gibt der Stadtwerke-Experte wertvolle Tipps zu vielen Fragen rund um die Heizungssanierung.
Eine Anmeldung ist erforderlich - telefonisch unter 0541 2002-2002 oder online unter www.swo.de/veranstaltungen. Weitere Informationen gibt es auch im Stadtwerke-Blog unter www.swo.de/blog. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos, der Veranstaltungsort wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.
Quelle: Stadtwerke Osnabrück AG


ab 23. Oktober
AOK-Kurs: Pflege von demenziell erkrankten Menschen
Im kostenlosen Kurs der AOK in Melle gibt es noch freie Plätze.
Wenn ein Mensch nicht mehr für sich allein sorgen kann, verändert das nicht nur sein Leben, sondern auch das seiner Angehörigen. In dem Kurs „Pflege von demenziell erkrankten Menschen“ erhalten Sie Einsichten in die Erlebniswelt des Kranken sowie Hinweise, wie der tägliche Umgang mit ihm und die Pflege am besten gelingen. Darüber hinaus treffen Sie Menschen, die in der gleichen Situation sind wie Sie.
Petra Kuhlemann, Pflegefachkraft der AOK in Melle, bietet diesen Kurs vom 23. 10. - 11. 12. 2018 jeweils dienstags von 10.00-11.30 Uhr an. Anmeldungen sind telefonisch unter der Rufnummer (05422) 9496-57386 möglich.
Die Gesprächskreise für pflegende Angehörige werden ebenfalls regelmäßig im Servicezentrum Melle angeboten. Sie finden am 16. 10., 06. 11. und am 04. 12. 2018 von 10.00-11.30 Uhr statt. Auch hierfür können Sie sich telefonisch unter (05422) 9496-57386 anmelden.
Quelle: AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen


25. Oktober
Informationsveranstaltung im Kreishaus Osnabrück: Rente für Adpotivmütter
Mit der Mütterrente sollen grundsätzlich die Kindererziehungszeiten anerkannt werden. Allerdings profitieren nicht alle Eltern von der Regelung. Mit dieser Benachteiligung befasst sich eine Informationsveranstaltung, die am Donnerstag, 25. Oktober, 18 Uhr, im Kreishaus Osnabrück stattfindet: Der Titel lautet „Rente für Adopitvmütter.“
Adoptiv- und Pflegeeltern, die ihr vor 1992 geborenes Kind nach dem ersten Geburtstag in ihre Familie aufgenommen haben, sind von den Verbesserungen ausgenommen. Davon betroffen sind bundesweit rund 40.000 Eltern. Im Landkreis und der Stadt Osnabrück hat sich mit der Unterstützung des Büros für Selbsthilfe und Ehrenamt im Gesundheitsdienst von Landkreis und Stadt Osnabrück eine Initiative gegründet, die auf die Benachteiligung bei der Rente für Adoptivmütter aufmerksam macht. Auch die Gleichstellungsbeauftragten von Stadt und Landkreis Osnabrückunterstützen diese Initiative und laden zu der Informationsveranstaltung ein.
Nach der Begrüßung durch Landrat Michael Lübbersmann und der Gleichstellungsbeauftragten Monika Schulte werden Sprecherinnen der Initiative die aktuelle Situation erläutern. Im Anschluss folgt der Vortrag „Rente für Adoptivmütter“ von Bernd Junker (Vorstand PFAD, Bundesverband der Pflege- und Adoptivfamilien, Berlin).
Weitere Informationen sind erhältlich bei Katja Weber-Khan (Stadt Osnabrück, Telefon: (0541) 323-4441, E-Mail: weber-khan@osnabrueck.de) und Monika Schulte (Landkreis Osnabrück), Telefon: (0541) 501-3055, E-Mail: monika.schulte@lkos.de).
Quelle: Landkreis Osnabrück


28. Oktober (Anmeldeschluss: 22. 10.)
Erfolgsgeheimnisse der Natur nutzen
Die Nutzung von Erfolgsgeheimnissen der Natur im Alltag steht im Mittelpunkt des Kurses „Glück und Erfolg sind kein Zufall: Tue weniger und erreiche mehr!“, den die Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) am Sonntag, 28. Oktober, von 10 bis 17.30 Uhr anbietet.
Die Teilnehmenden lernen die verschiedenen Ansätze Tiefenentspannung, Identität und Wertegewichtung sowie kreative Visualisierung kennen. Das Seminar vermittelt eine Reihe einfacher Übungen, die später selbständig fortgesetzt werden können.
Der Kurs findet statt im Haus des Lernens, Johann-Domann-Straße 10, 49080 Osnabrück und kostet 32 Euro zzgl. 3 Euro Materialkosten.
Anmeldungen sind erforderlich, zum Beispiel online unter www.vhs-osland.de. Bitte die Kursnummer 182-601104 als Suchbegriff eingeben. Der Anmeldeschluss ist am Montag, 22. Oktober.
Quelle: Landkreis Osnabrück