Aktuelles aus der Region
aktualisiert: 23. 11. 2021 (alle Angaben ohne Gewähr)

Weitere Veranstaltungen unter "Termine"

22. November - 30. November 2021
Geschwindigkeitsmessplan
22. 11., Montag, Belm
23. 11., Dienstag, Bohmte
24. 11., Mittwoch, Wallenhorst
25. 11., Donnerstag, Bippen
26. 11., Freitag, Hagen
27. 11., Samstag, Bad Essen
28. 11., Sonntag, Alfhausen
29. 11., Montag, Menslage
30. 11., Dienstag, Bad Laer
Hinweis: Es kann jederzeit auch an anderen Orten die Geschwindigkeit gemessen werden.
Quelle: Landkreis Osnabrück


Corona-Telefonhotline des Landkreises Osnabrück ist am Wochenende nicht besetzt
Die Corona-Telefonhotline (0541/501-1111) ist montags und dienstags von 9-16 Uhr und mittwochs bis freitags von 9-14 Uhr besetzt.
Der Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück ist zudem per E-Mail erreichbar: abstrich@Lkos.de.

Die Corona-Telefonhotline vom Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück wird derzeit weniger von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt. Deshalb wird die Hotline ab dem kommenden Wochenende auch am Samstag, 26. Juni, (Durchwahl: (0541) 501-1111) nicht mehr besetzt.
Bereits vor zwei Wochen wurde das Angebot für den Sonntag (zuvor 9 bis 13 Uhr) eingestellt. Nun ist die Hotline auch am Samstag nicht mehr erreichbar. Damit bleiben folgende Zeiten: montags und dienstags jeweils 9 bis 16 Uhr, mittwochs bis freitags jeweils 9 bis 14 Uhr.
Der Gesundheitsdienst ist zudem so organisiert, dass auch an den Wochenenden weiterhin positive Fälle gesichtet werden. Dazu bleibt sichergestellt, dass betroffene Bürgerinnen und Bürger auch am Sonntag informiert werden.
Quelle: Landkreis Osnabrück


Neuenkirchener Weihnachtsmarkt 2021 abgesagt
In seiner Sitzung vom 26. Okt. 2021 hat der Vorstand der Werbegemeinschaft als Ausrichter des Neuenkirchener Weihnachtsmarktes einstimmig beschlossen, eine Durchführung der Veranstaltung auch in diesem Jahr auszusetzen. Wenngleich dies außerordentlich bedauert wird, wäre ein praktikabler Ablauf aufgrund der sich einmal mehr verschärfenden Corona-Situation sowie der aktualisierten, aber letztendlich nachvollziehbaren Corona-Schutzverordnung in Form des 11b letztendlich nicht mehr realisierbar gewesen.
Vorsitzender Werner Swaczyna hierzu: "Wir haben uns die Entscheidung zur erneuten Absage des Neuenkirchener Weihnachtsmarktes nicht leicht gemacht. Wenngleich die aktualisierte Niedersächsische Corona-Schutzverordnung 11b einen angemessenen Spielraum für verschiedene Lösungsansätze zur Ausrichtung der Veranstaltung bietet, so wären in erster Linie die zwingenden Personenkontrollen zur Einhaltung der Schutzregeln für uns als gemeinnütziger Verein personell nicht zu stemmen gewesen. Zudem zeichnete sich schon im Vorfeld ab, dass deutlich weniger Aussteller als in den vergangenen Jahren zugesagt hätten, da der geforderte organisatorische Mehraufwand in den Markthütten für viele der ausstellenden Vereine gar nicht oder nur schwer umsetzbar gewesen wäre."
Anstelle des Weihnachtsmarktes wird in diesem Jahr abermals ein umfangreiches "Ortsgeflüster" erscheinen. Die traditionelle Neuenkirchener Zeitschrift, in der Vereine, Organisationen und Institutionen aus dem Ort über sich berichten können, wird dann zur Vorweihnachtszeit im ganzen Ort verteilt.
Quelle: Werbegemeinschaft Neuenkirchen


Nikolausmarkt Buer abgesagt
Wegen der Corona-Pandemie und der stetig ansteigenden Infektionszahlen muss der Bueraner Nikolausmarkt auch in diesem Jahr ausfallen. Die im Ortsrat vertretenen Fraktionen haben sich in Abstimmung mit den Marktbeteiligten dem Bürgerbüro darauf verständigt, die für das zweite Adventswochenende geplante Veranstaltung abzusagen. Ursprünglich war geplant gewesen, in der Arbeitskreissitzung für das Marktwesen am Donnerstag, 25. November, zu entscheiden, ob der Nikolausmarkt stattfinden soll oder nicht. Diese Entscheidung wurde jedoch vorgezogen. Damit soll verhindert werden, dass im Kreise der Vereine, Verbände und übrigen Marktbeschicker weiterer Aufwand zur Vorbereitung der Veranstaltung entsteht.
In einer E-Mail, die Ortsbürgermeister Wilhelm Hunting an die Ortsratsmitglieder versandte, heißt es: "Wir alle haben uns auf eine schöne Weihnachtszeit und auch auf die Geselligkeit in dieser Zeit gefreut. Optimistisch haben wir unseren Nikolausmarkt geplant und auch notwendig erscheinende Hygienekonzepte erarbeitet. Doch leider hat uns die aktuelle Entwicklung wieder eingeholt. Die dramatisch steigenden Infektionszahlen machen Angst und haben auch dazu geführt, dass einige Teilnehmer ihre Beteiligung am Nikolausmarkt abgesagt und andere Teilnehmer nachvollziehbare Bedenken zur Durchführung des Nikolausmarktes zum Ausdruck gebracht haben. Wir alle bedauern diese Entscheidung sehr. Die Minimierung des Gesundheitsrisikos hat natürlich in dieser Zeit oberste Priorität. Hierbei haben wir als öffentlicher Veranstalter auch eine Vorbildfunktion."
Quelle: Stadt Melle


Kein Weihnachtsmarkt in Wellingholzhausen
Der Ortsrat Wellingholzhausen hat den diesjährigen Weihnachtsmarkt wegen der Corona-Krise und weiterhin steigender Inzidenzzahlen abgesagt. "Gerne hätten wir mit Ihnen und Euch am zweiten Adventswochenende gemeinsam in diesem Jahr wieder - unter veränderten Bedingungen - im Bürgerpark den Weihnachtsmarkt durchgeführt - und zwar in einem abgesperrten Bereich, mit großem Abstand zwischen den Buden, einem eigens für diese Veranstaltung entwickelten Hygienekonzept und Eingangskontrollen hinsichtlich der 3G-Regeln", sagte Ortsbürgermeister Bernd Gieshoidt an die Bevölkerung gerichtet.
Mit den geradezu explodierenden Infektionszahlen und angesichts hoher Belegungszahlen auf den Intensivstationen seien jedoch die Zweifel und auch die Furcht immer mehr gewachsen, so dass der Ortsrat über das vergangene Wochenende nach kontroverser und intensiver Diskussion mehrheitlich sich dafür entschieden hat, den Weihnachtsmarkt abzusagen, erklärte der Ortsbürgermeister. Die Absage gebe "Planungssicherheit" dahingehend, "dass wir die Planungen einstellen können oder gar nicht erst weiter angehen müssen, insbesondere keine weiteren Ausgaben tätigen müssen beispielsweise für Waren".
Gleichwohl werde, so Bernd Gieshoidt weiter, Nikolaus nach Wellingholzhausen kommen, um die Kinder mit Tüten zu beschenken. "Hierfür werden wir uns eine Lösung überlegen, und der Bonverkauf für die Tüten kann weiterlaufen", berichtete Bernd Gieshoidt. Über den genauen Termin und Details werde die Öffentlichkeit zu gegebener Zeit informiert.
Die Aktion "Lichterzauber in Wellingholzhausen" soll dagegen auch in diesem Jahr wieder stattfinden. "Schmücken wir unsere Vorgärten oder Fenster weihnachtlich leuchtend. Bringen wir Licht für alle Menschen", meint Bürgerbüroleiterin Karin Klocke. Sie empfiehlt der Bevölkerung in diesem Zusammenhang, in der Adventszeit unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln abendliche Spaziergänge oder Fahrten vorbei an den geschmückten Vorgärten und dekorierten Fenstern zu unternehmen. "In allen Siedlungen oder auch an öffentlichen Plätzen soll es leuchten und uns mit der Vorfreude auf das Weihnachtsfest erfüllen", betonte Karin Klocke. Das gelte auch für den Bürgerpark. Dazu die Bürgerbüroleiterin: "Im vergangenen Jahr erstrahlte der Bürgerpark durch die Hilfe engagierter Bürgerinnen und Bürger, im weihnachtlichen Glanz. Das wollen wir versuchen, in diesem Jahr zu wiederholen."
Quelle: Stadt Melle


17. November - 9. Dezember 2021
Offene Impfaktionen in sieben Kirchengemeinden im Landkreis Osnabrück
Das Impfen geht weiter: In Zusammenarbeit mit sieben katholischen und evangelischen Kirchengemeinden bietet der Landkreis Osnabrück weitere offene Impfaktionen im Kreisgebiet an, bei denen sich Bürgerinnen und Bürger ohne Termin oder Anmeldung und völlig unkompliziert impfen lassen können. Folgende Termine stehen zur Verfügung:
1. Offene Impfaktion in den Räumen Ev.-luth. Christuskirche Hasbergen
Hasbergen. Der Landkreis Osnabrück bietet am Mittwoch, 17. November, im Zeitraum von 12 bis 18 Uhr eine offene Impfaktion an. Die Impfungen finden in den Räumen des Gemeindehauses der Ev.-Luth. Christuskirche Hasbergen, Martin-Luther-Str. 2, 49205 Hasbergen statt. Alle Bürgerinnen und Bürger ab zwölf Jahren haben die Möglichkeit, sich durch ein Team des Deutschen Roten Kreuz (DRK) mit dem Impfstoff von Biontech und Moderna impfen zu lassen. Möglich sind Erst- und Zweitimpfungen sowie die dritte Auffrischungsimpfung ("Booster") nach den Vorgaben der Ständigen Impfkommission.
2. Offene Impfaktion in der Kath. Pfarreiengemeinschaft St. Clemens und St. Jakobus d. Ältere Bad Iburg/Glane
Bad Iburg. Der Landkreis Osnabrück bietet am Montag, 22. November, im Zeitraum von 13 bis 17 Uhr eine offene Impfaktion an. Die Impfungen finden in den Räumen des Gemeindehauses St. Jakobus, Kirchstr. 10, 49186 Bad Iburg/ Glane statt. Alle Bürgerinnen und Bürger ab zwölf Jahren haben die Möglichkeit, sich durch ein Team des Deutschen Roten Kreuz (DRK) mit dem Impfstoff von Biontech und Moderna impfen zu lassen.Möglich sind Erst- und Zweitimpfungen sowie die dritte Auffrischungsimpfung ("Booster")nach den Vorgaben der Ständigen Impfkommission.
3. Offene Impfaktion im Pfarr- und Jugendheim Ohrbeck
Georgsmarienhütte. Der Landkreis Osnabrück bietet am Dienstag, 23. November, im Zeitraum von 13 bis 18 Uhr eine offene Impfaktion an. Die Impfungen finden in den Räumen des Pfarr- und Jugendheims Ohrbeck, Am Boberg 10, 49124 Georgsmarienhütte statt. Alle Bürgerinnen und Bürger ab zwölf Jahren haben die Möglichkeit, sich durch ein Team des Deutschen Roten Kreuz (DRK) mit dem Impfstoff von Biontech und Moderna impfen zu lassen.Möglich sind Erst- und Zweitimpfungen sowie die dritte Auffrischungsimpfung ("Booster")nach den Vorgaben der Ständigen Impfkommission.
4. Offene Impfaktion in der Ev.-lt. Johanneskirche Vehrte und Icker
Belm. Der Landkreis Osnabrück bietet am Montag, 29. November, im Zeitraum von 13 bis 18 Uhr eine offene Impfaktion an. Die Impfungen finden in den Räumen des Gemeindehauses der Ev.-lt. Johanneskirche Vehrte und Icker, Vehrter Kirchweg 3, 49191 Belm statt.Alle Bürgerinnen und Bürger ab zwölf Jahren haben die Möglichkeit, sich durch ein Team des Deutschen Roten Kreuz (DRK) mit dem Impfstoff von Biontech und Moderna impfen zu lassen.Möglich sind Erst- und Zweitimpfungen sowie die dritte Auffrischungsimpfung ("Booster") nach den Vorgaben der Ständigen Impfkommission..
5. Offene Impfaktion St. Johann Melle/Riemsloh
Melle. Der Landkreis Osnabrück bietet am Donnerstag, 2. Dezember, im Zeitraum von 9 bis 15 Uhr eine offene Impfaktion an. Die Impfungen finden in den Räumen des Gemeindehauses St. Johann, An St. Johann, 49328 Melle/ Riemsloh statt.Alle Bürgerinnen und Bürger ab zwölf Jahren haben die Möglichkeit, sich durch ein Team des Deutschen Roten Kreuz (DRK) mit dem Impfstoff von Biontech und Moderna impfen zu lassen.Möglich sind Erst- und Zweitimpfungen sowie die dritte Auffrischungsimpfung ("Booster")nach den Vorgaben der Ständigen Impfkommission..
6. Offene Impfaktion in der Ev.-luth. Christuskirche Belm
Belm. Der Landkreis Osnabrück bietet am Freitag, 3. Dezember, im Zeitraum von 16 bis 19 Uhr eine offene Impfaktion an. Die Impfungen finden in den Räumen des Gemeindehauses der Ev.-Luth. Christuskirche Belm, Belmer Straße 5, 49191 Belm statt. Alle Bürgerinnen und Bürger ab zwölf Jahren haben die Möglichkeit, sich durch ein Team des Deutschen Roten Kreuz (DRK) mit dem Impfstoff von Biontech und Moderna impfen zu lassen.Möglich sind Erst- und Zweitimpfungen sowie die dritte Auffrischungsimpfung ("Booster")nach den Vorgaben der Ständigen Impfkommission..
7. Offene Impfaktion St. Matthäus Melle
Melle. Der Landkreis Osnabrück bietet am Donnerstag, 9. Dezember, im Zeitraum von 14.30 bis 20 Uhr eine offene Impfaktion an. Die Impfungen finden in den Räumen des Gemeindehauses St. Matthäus Melle, Kirchstraße 4, 49324 Melle statt. Alle Bürgerinnen und Bürger ab zwölf Jahren haben die Möglichkeit, sich durch ein Team des Deutschen Roten Kreuz (DRK) mit dem Impfstoff von Biontech und Moderna impfen zu lassen.Möglich sind Erst- und Zweitimpfungen sowie die dritte Auffrischungsimpfung ("Booster")nach den Vorgaben der Ständigen Impfkommission.
Quelle: Landkreis Osnabrück